Wie läuft ein Einmalzahlungsvergleich ab?

1. Wenn die Gegenseite uns einen Vergleichsvorschlag für eine Einmalzahlung an Sie unterbreitet, werden wir ihnen die Summe über eine Datenabfrage mitteilen.

2. Dann liegt es an Ihnen, ob Sie das Vergleichsangebot annehmen oder ablehnen möchten. Wenn Sie mit dem Vergleichsangebot einverstanden sind, wird die Vergleichsvereinbarung durch uns und den Hersteller unterzeichnet. Damit ist der Vergleich abgeschlossen und wir beenden das gerichtliche Verfahren für Sie. Sie können sich selbstverständlich darauf verlassen, dass wir keinen Vergleich ohne Ihre explizierte Zustimmung abschließen werden.

3. Die Entschädigungssumme wird binnen eines im Vergleich bestimmten Zeitraums (z.B. innerhalb eines Monats) auf Ihr angegebenes Konto überwiesen.

4. Die Abrechnung der angefallenen Verfahrenskosten erfolgt durch unsere Kanzlei mit der Gegenseite entsprechend der Vereinbarung im Vergleich. Auch die Abrechnung mit den Rechtsschutzversicherungen übernehmen wir für unsere Mandanten.

5. Sollten Sie jedoch nach Beendigung des Verfahrens ggf. eine Gerichtskostenrechnung erhalten, leiten Sie diese bitte sofort an uns weiter, so dass wir das Notwendige veranlassen können.

Einmalzahlungsvergleich – Annehmen oder nicht? Link zur Videobotschaft

 

Zurück